Aktuell


Stang-Mord-Auftraggeber verurteilt

13. April, 2010

Brasilien: 30 Jahre für Mord an Umweltaktivistin

São Paulo (dpa) - In Brasilien ist ein Großgrundbesitzer für den Mord an einer Umweltaktivistin zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die katholische Ordensschwester «Irmã Dorothy» hatte im Norden Brasiliens gegen die illegale Regenwaldabholzung gekämpft und sich für die Rechte der Landlosen eingesetzt. Sie war 2005 in der Nähe der Stadt Anapu im Amazonas-Bundesstaates Pará mit sechs Schüssen getötet worden. Der Fall hatte damals international für Aufsehen gesorgt.(...)

http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=55&tx_ttnews[tt_news]=77410&tx_ttnews[backPid]=23&cHash=6726633abf


13. April, 2010

Mord an US-Nonne in Brasilien: Auftraggeber muss 30 Jahre in Haft

Großgrundbesitzer erhält im dritten Verfahren Höchststrafe

Weil er den Mord an der US-Nonne Dorothy Stang in Brasilien in Auftrag gegeben hat, ist ein Großgrundbesitzer zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein Gericht in der nordbrasilianischen Stadt Belem verhängte am Dienstag die Höchststrafe gegen Vitalmiro Bastos de Moura. Damit bestätigten die Geschworenen das erstinstanzliche Urteil gegen de Moura, der in einem Berufungsverfahren 2008 zunächst freigesprochen worden war. Nachdem die Entscheidung Menschenrechtler, aber auch Präsident Luiz Inacio Lula da Silva auf den Plan gerufen hatte, gab es ein drittes Verfahren.(...)

http://www.123recht.net/article.asp?a=63704&ccheck=1







» zurück

Aus der easy.wdss.de, gedruckt am: Sa, 10.12.2022 © easy.wdss • Besuchen Sie die www.weitblick.net unter www.weitblick.netBildschirm-Version

< zurück | nach oben scrollen^