Aktuell


Paraguay: Landräuber verurteilt

Landraub: Beispiellose Haftstrafe für Politiker

Survival International Deutschand e.V. Pressemitteilung, 27.4.15

Ruben Quesnel, der in Paraguays für den Schutz indigener Rechte verantwortlich war, wurde nun zu sechs Jahren Haft verurteilt, nachdem er des Ausverkaufes indigenen Landes für schuldig befunden wurde.

Quesnel war Leiter der Abteilung für indigene Angelegenheiten (INDI), als er den Verkauf von 25.000 Hektar Land, die zuvor auf eine Ayoreo-Gemeinde übertragen worden waren, autorisierte. Seine Komplizin Justina Maribel Esteche, welche die Übertragungsurkunde für den Landkauf ausstellte, wurde zu zwei Jahren Haft verurteilt.

Ayoreo-Indianer im Norden von Paraguay haben den Großteil ihrer angestammten Heimat an Außenstehende verloren. Die Heimat der Ayoreo im Buschwald der nördlichen Chaco-Region hat die höchste Abholzungsrate der Welt.

Einige der Ayoreo leben unkontaktiert und zurückgezogen im Wald, wodurch sie jeglichen Kontakt mit Außenstehenden vermeiden. Ihnen droht eine Katastrophe, sollte ihr Land nicht geschützt werden. Julia Vargas, die das Ayoreo-Gebiet erworben hatte, hat das Gebiet inzwischen an die rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben.




» zurück

Aus der easy.wdss.de, gedruckt am: Mi, 07.12.2022 © easy.wdss • Besuchen Sie die www.weitblick.net unter www.weitblick.netBildschirm-Version

< zurück | nach oben scrollen^