Aktuell


Regenwaldschutz mit Klimageldern?

Regenwald-Schutz droht zum Fiasko zu werden

Kopenhagen-Erklärung setzt indigene Waldbewohner unter Druck

ECO-News Deutschland, 25.1.10

Washington/Frankfurt - Der Schutz der Regenwälder, der in der Absichtserklärung "Redd" (Reducing Emissions from Deforestation and Degradation) in Kopenhagen unterzeichnet wurde, ist nicht ausgereift. Indigene Waldbewohner werden weiter zurückgedrängt, falls sich die Geberländer nicht rasch auf konkrete Regelungen der Umsetzung einigen, warnt ein aktueller Bericht der Rights and Resources Initiative www.rightsandresources.org. "Die Situation um Redd ist weitaus komplexer, als sich viele vorgestellt haben. Ein nicht vorhersehbarer Druck könnte auf manche Gebiete entstehen", so Berichtsautor Andy White.(...)

http://www.eco-world.de/scripts/basics/econews/basics.prg?session=42f941b64b5f23e9_959632&a_no=21066


Regenwald-Hilfe: Gut gemeint, schlecht gemacht

Von Christoph Seidler, DER SPIEGEL, 23.1.10

Der Westen will mit Milliardenhilfen tropische Wälder schützen - weil klare Standards fehlen, könnte aber ein Fiasko drohen. Am Ende könnten die Falschen von den riesigen Beträgen profitieren, warnen Experten. Die indigene Bevölkerung müsste zu Wächtern des Regenwaldes werden.(...)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,673411,00.html


Umweltleistungen: Was kostet die Welt?

Von Christian Mihatsch, Wir Klimaretter, 30.1.10

Während der Kapitalstock der Wirtschaft wächst, nimmt der Kapitalstock der Natur ab. Bislang fällt das kaum weiter auf, schließlich wird der Wert der so genannten "Umweltleistungen" nicht gemessen. Eine Buchhaltung für Ökosysteme soll das ändern.(...)

http://www.wir-klimaretter.de/wahl-hintergr-mainmenu-442/73-umwelt/5104-das-zeitalter-der-oeffentlichen-gueter-







» zurück

Aus der easy.wdss.de, gedruckt am: Sa, 04.02.2023 © easy.wdss • Besuchen Sie die www.weitblick.net unter www.weitblick.netBildschirm-Version

< zurück | nach oben scrollen^