Aktuell


Forstwirtschaft in den Tropen

Das Schicksal der tropischen Regenwälder

Der schwierige Weg zu einer besseren Forstwirtschaft in den Tropen

Ein totaler Schutz der tropischen Regenwälder wäre für das Klima und die Biodiversität am besten, ist aber unrealistisch. Eine Kombination von Schutzgebieten und nachhaltiger Waldnutzung könnte hingegen erfolgreich sein.


Von Lukas Denzler, Neue Zürcher Zeitung, 21.7.10

Die Kontroverse um die Nutzung tropischer Hölzer flammt immer wieder auf. Im Kern geht es um eine Frage: Ist eine sinnvolle forstliche Nutzung der tropischen Regenwälder möglich? Eine Bewirtschaftung, die einerseits die Struktur und Funktionsfähigkeit dieser Ökosysteme als Lebensraum für Pflanzen und Tiere zu erhalten vermag und andererseits aus dem Verkauf von Tropenholz eine gewisse Wertschöpfung ermöglicht? Die Beantwortung dieser Frage ist wichtig, denn es steht viel auf dem Spiel: Tropische Regenwälder haben eine zentrale Rolle im globalen Klimaschutz inne und sind Zentren der Biodiversität. Dies ist seit der Verabschiedung der Konventionen zum Schutz des Klimas und der Biodiversität 1992 grundsätzlich anerkannt. Hinzu kommt, dass die Tropenwälder die Lebensgrundlage für rund 50 Millionen Menschen indigener Völker bilden.(...)

http://www.nzz.ch/nachrichten/wissenschaft/das_schicksal_der_tropischen_regenwaelder_1.6764295.html




» zurück

Aus der easy.wdss.de, gedruckt am: Sa, 31.07.2021 © easy.wdss • Besuchen Sie die www.weitblick.net unter www.weitblick.netBildschirm-Version

< zurück | nach oben scrollen^