powered by <wdss>
Aktuell

Forschungsgelder für Regenwaldschutz

DFG finanziert neue Sonderforschungsbereiche an Universitäten

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, 23.11.11

Regenwald- und Galaxieforschung in Niedersachsen Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat entschieden, in den nächsten vier Jahren insgesamt 43,7 Millionen Euro für Projekte der Spitzenforschung an Niedersachsens Hochschulen zur Verfügung zu stellen. Es werden zwei neue Sonderforschungsbereiche (SFB) eingerichtet und zwei bestehende transregionale Sonderforschungsbereiche (SFB/TRR) verlängert.

Die niedersächsischen Hochschulen haben erneut ihre hohe Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Die eingeworbenen Millionen stärken unsere Position im internationalen Wettbewerb erheblich und sind beste Werbung für unseren Forschungsstandort, sagte die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Professor Dr. Johanna Wanka, zur Entscheidung der DFG.

Bei der Auswahlentscheidung wurden Anträge aus den Forschungsbereichen Physik, Ökologie, Informatik und Medizin berücksichtigt. Ab Januar 2012 werden insgesamt 26 Sonderforschungsbereiche an den Universitäten des Landes gefördert.

Folgende Neuanträge werden gefördert:

SFB 963 - Universität Göttingen Astrophysikalische Strömungsinstabilität und Turbulenz

An der Universität Göttingen bewilligt die DFG circa 7,7 Millionen Euro für die Erforschung der Entstehung von Planeten, Sternen und Galaxien. Dabei werden verschiedene Aspekte der turbulenten Erzeugung und Verstärkung von Magnetfeldern, der Turbulenz und Instabilität in rotierenden Systemen sowie des Zusammenspiels von Turbulenz und Strömungsinstabilität mit Gravitation, Strahlung und Staubteilchen untersucht. Die Vielfalt der Methoden (numerische Simulationen, Laborexperimente, astrophysikalische Messungen) und ihre notwendige enge Verknüpfung macht eine der Besonderheiten des SFBs aus, ebenso die vielfältige Expertise im Bereich der beobachtenden und theoretischen Astro- und Geophysik, der numerischen und experimentellen Strömungsmechanik sowie der angewandten Mathematik.

SFB 990 - Universität Göttingen Ökologische und sozioökonomische Funktionen tropischer Tieflandregenwald-Transformationssysteme (Sumatra, Indonesien)

Der SFB zielt darauf ab, Richtlinien für den Schutz und die Steigerung ökologischer Funktionen und Dienstleistungen von Regenwäldern, Waldresten und landwirtschaftlicher Transformationssysteme zu entwickeln und gleichzeitig die Lebensbedingungen für die Bevölkerung zu verbessern. Zudem sollen Konzepte entwickelt werden, wie insbesondere in Biosphärenreservaten landwirtschaftliche Nutzung und Naturschutz integriert werden können. Das Projekt ist neben der wissenschaftlichen Relevanz von großer Bedeutung für den Wissenstransfer nach Indonesien und die Etablierung von Strategien zur nachhaltigen Nutzung der dort vorhandenen Ökosysteme. Die DFG stellt dafür circa 12,6 Millionen Euro bereit.




» zurück
 

Druckversion



15.09.22 09:00 - 10:35
arte: Megafeuer - Der Planet brennt

06.10.22 16:45 - 17:30
phoenix: Ökoaktivisten gegen die Umweltmafia

19.09.22 10:55 - 11:55
WDR: Unsere grüne Lunge - Ist der Wald noch zu retten?

26.08.22 10:55 - 11:55
WDR: Rettet den Wald - Was hilft gegen Trockenheit, Schädlinge und Kahlschlag?

08.10.22 05:30 - 06:20
SWR: Klimawandel - Was die Wissenschaft wirklich weiß

08.10.22 06:20 - 07:10
SWR: Klimawandel - Was wir tatsächlich tun können

15.09.22 21:00 - 21:45
rbb: Ware Wald - Die Schattenseiten des Holz-Booms

06.10.22 21:45 - 22:15
hr: Past Forward - Wann stirbt der deutsche Wald?

18.09.22 08:45 - 09:30
ZDFneo: Unsere Wälder - Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel

06.10.22 21:00 - 21:45
WDR: Ware Wald - Die Schattenseiten des Holz-Booms

03.10.22 21:00 - 22:30
ARD-alpha: Vielfalt statt Artensterben - Die Menschheit am Scheideweg