powered by <wdss>
Literatur


Literatur zu den heimischen Wäldern

Schauen Sie auch im Antiquariat und auf Flohmärkten nach alten Bildbänden und Reisebeschreibungen.

Faszination Wald. Impressionen-Erlebnisse-Begegnungen.
von Günther Schumann
Sind Sie gerne in der Natur? Lieben Sie die unterschiedlichen Stimmungen im Wald? Dann lassen Sie sich einfangen von der Faszination der Tier- und Pflanzenwelt wie sie in diesem einzigartigen Bildband gezeigt wird. Einfühlsam schildert der Autor seine außergewöhnlichen Walderlebnisse. Durch seine stimmungsvollen Aufnahmen lässt er uns daran teilhaben. Wir können die Geschichten richtig miterleben und entdecken die Geheimnisse der heimischen Wildbahn. Dieses Buch ist ein Schatz für alle Tier- und Naturfreunde! Über 140 brillante Farbaufnahmen.

Geheimnis Wald. Waldschutzgebiete in Baden- Württemberg.
von Winfried Bücking, Wilfried Ott, Wolfgang Püttman
Dieser Band führt uns durch die Waldschutzgebiete Baden-Württembergs, gibt uns mit teilweise doppelseitigen Farbfotos einen Überblick über die Bann- und Schonwälder der Region. Sachkundige Informationen von Autoren aus der Landesforstverwaltung werden durch Geschichten und Reportagen rund um den Wald ergänzt.

Bayerischer Wald. Wo Wildnis erwacht.
von Klaus Möller (Mitarbeiter), Sven Zellner (Illustrator)

Wälder. Weite. Wildnis.
Nationalpark Bayerischer Wald. Narodni Park Sumava.

von Hubert Weinzierl u.a.

Die schönsten Wälder der Schweiz.
von Heinz Staffelbach

Masuren entdecken.
Unterwegs im Land der Seen und Wälder.
von Maren Rathke

Deutschlands alte Bäume.
von Stefan Kühn, Bernd Ullrich, Uwe Kühn
Begegnungen mit faszinierenden Persönlichkeiten:150 alte Bäume in ausdrucksstarken Fotos, die speziell für diesen Bildband entstanden; zu jedem Baum: Biographie mit historischen und aktuellen Fakten, Sagen und Mythen; Übersichtskarte mit Standorten und Wegbeschreibungen.

Alte liebenswerte Bäume in Deutschland
Hans Joachim Fröhlich
Ein prächtiger Bildband-Klassiker, der seinen Preis von 50 Euro wirklich wert ist. Außergewöhnliche Fotografien setzen 300 knorrige Methusaleme ins richtige Licht, und eine Beschreibung des Standorts wird ebenfalls mitgeliefert. Der Autor, ein anerkannter Baumforscher und ehemaliger hessischer Landesforstmeister, erklärt nicht nur in verständlicher Sprache alles, was man über Bäume wissen muss. Er hat auch das Kuratorium "Alte liebenswerte Bäume in Deutschland" gegründet, das sich mit Unterstützung vieler prominenter Naturschützer für die Bewahrung der beschriebenen Baum-Veteranen einsetzt.

Naturschutz im Wald
von Wolfgang Scherzinger
Das vorliegende Buch setzt sich kritisch mit der Funktion des Naturschutzes im Wald aus der Sicht der natürlichen und vom Menschen beeinflußten Entwicklung der Wälder auseinander. Im Vergleich der Leistungsfähigkeit von Naturwald und Wirtschaftswald werden verfestigte Vorstellungen und traditionelle Denkmodelle - zu Waldökologie, zur Beziehung Wild und Wald sowie zur Langzeitwirkung forstlicher Eingriffe und Naturschutzkonzepte - hinterfragt. Im Ergebnis wird eine Konzentration auf Schwerpunktziele nach den Kriterien "Naturnähe", "Artenvielfalt" und "Ästhetik" empfohlen. Es schließt sich eine Kalkulation zum Flächenbedarf für den Naturschutz im Wald an.

Waldökologie.
von Hans-Jürgen Otto
Wenn man den Wald als Ökosystem betrachtet, muß man sich mit verschiedenen Fragestellungen befassen: Welche Umweltfaktoren gibt es und wie wirken sie einzeln und als Komplex auf das Waldökosystem? Wie reagiert der Wald auf äußere Einflüsse? Wie wirkt er auf die Umwelt zurück? Wie verändern sich Umweltfaktoren im Waldinneren? Was bedeutet das für die Lebensbedingungen von Tieren und Pflanzen? Welche Störungen treten in der Dynamik dieses Ökosystems auf? Wie kommen Alterungs- und Zerfallsprozesse zustande? Die Waldökologie befaßt sich mit all diesen Fragen. Das Buch verbindet die Darstellung allgemeiner ökologischer Konzepte und Modelle mit zahlreichen praktischen Beispielen aus bestehenden Wäldern. Dabei ist es dem Verfasser gelungen, nicht nur das intakte ökologische Wirkungsgefüge im Wald deutlich zu machen, sondern auch eine Störungslehre zu entwerfen und diese mit allgemeinen Modellen der Walddynamik in Einklang zu bringen.

Die Vegetation Mitteleuropas und der Alpen
von Heinz Ellenberg
Hervorragendes Fachbuch der Pflanzenökologie und Pflanzensoziologie.

Geschichte des Waldes. Von der Urzeit bis zur Gegenwart.
von Hansjörg Küster
Seit Jahrmillionen beeinflußt ein merkwürdig diffuses Ökosystem das Bild unserer Erde: Der Wald. Hansjörg Küster nimmt den Leser in seinem schön illustrierten Buch mit auf eine Reise durch die Jahrmillionen: Er zeigt, wie die ersten Pflanzen sich den Weg auf das Land bahnten, wie sie im Laufe der Evolution um das Licht kämpften, und welche Bedingungen das Entstehen des Lebensraumes Wald ermöglichten. Er wagt Thesen, daß der Wald mit für Klimaveränderungen verantwortlich war und noch immer ist. Er zeigt die ökologischen Zusammenhänge zwischen Tieren und ihrem Lebensraum Wald auf, die selten so klar dargestellt wurden. Auch der Mensch wurde von den Möglichkeiten, die ihm der Wald bot, stark beeinflußt. Aber auch der Wald veränderte sein Gesicht unter dem Einfluß des Menschen. Man kann bei einem vom Menschen nicht genutzten Wald, kaum noch von einem natürlichen Wald sprechen. Der Wald hat ein Gedächtnis, daß sich gut an die Geschichte der Menschheit erinnert und Sie nicht vergessen kann. Wie wird sich diese komplexe gegenseitige Beziehung weiter entwickeln?
Nach der Lektüre der Geschichte des Waldes werden Sie mit Sicherheit nie wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Ein anspruchsvolles Buch mit Atmosphäre. Sven A. Zörner

Der Wald in Geschichte und Gegenwart
von Richard B. Hilf

Pflanzen und Tiere des Waldes.
Die häufigsten Arten erkennen und bestimmen.
von Eckart Pott
Der Biotop-Führer: die wichtigsten Arten des Waldes; Merkmale, Standort und Verbreitung von Pflanzen, Merkmale und Lebensweise der Tiere, Schutz der Lebensräume.

Der Kosmos - Waldführer. Ökologie, Gefährdung, Schutz.
von Eva Dreyer, Wolfgang Dreyer

Waldführer für Neugierige.
300 Fragen und Antworten über Wälder und Bäume.
von Philippe Domont, Nikola Zaric
Dieses Buch ist kein Bestimmungsbuch über Pflanzen und Tiere, sondern es gibt Antworten auf die vielen Fragen, die sich neugierige Menschen stellen, wenn sie durch den Wald gehen. Den roten Faden dieses Führers bilden 300 konkrete Fragen und Antworten, die bei Arbeitswochen im Wald mit Schülern und Erwachsenen immer wieder auftauchen. Die Themen sind systematisch gegliedert und durch Zeichnungen illustriert. Ausgehend von konkreten Beobachtungen an Bäumen, Waldpflanzen, Waldtieren erschliesst das Buch verschiedenste Themen wie etwa Wachstum der Bäume, Holzernte, Waldsterben, Tropenwälder.

Bäume. Bestimmen leicht gemacht.
Laub- und Nadelbäume Europas erkennen und bestimmen.
von Gregor Aas, Andreas Riedmiller, Peter Schütt (Mitarbeiter)
Dieser praktische Bestimmungsbuch enthält 800 Naturfarbfotos europäischer Laub- und Nadelbäume. Dazu Rindenfotos und gezeichnete Baumsilhouetten als Bestimmungshilfe im Winter. Der ideale Bäumeführer für unterwegs - eine faszinierende Bilddokumentation unserer Bäume.

Wahrnehmungsspiele im Wald für 3-12-Jährige.
von Andrea Hielscher

Der Wald als erlebnispädagogischer Lernort für Kinder.
von Margrit Berthold, Jörg W. Ziegenspeck

Fantasiewerkstatt Wald.
Mit Kindern spielen und gestalten.
von Regina Bestle-Körfer, Sabine Lohf, Annemarie Stollenwerk

Lebensgemeinschaft Wald. (Lernmaterialien)
von Klaus Dylla, Günter Krätzner
Dieses bewährte Biologische Arbeitsbuch liegt nun in der 5., überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Es stellt den Wald als Ganzes ebenso vor, wie die Umweltansprüche der Waldbäume, den Stockwerkbau des Waldes, Konkurrenzverhalten, das Beziehungsgefüge dieser Lebensgemeinschaft, Sukzessionsverläufe, die Pflanzengesellschaften oder das ökologische Gleichgewicht. Die zahlreichen Aufgaben und Fragen zum Stoff (mit Lösungen) haben sich bewährt und sind beibehalten worden. Somit ist dieses Werk nicht nur für Schüler und Lehrende der Sek.II gedacht, sondern darüber hinaus für alle, die ihre Kenntnisse über den Wald als Lebensgemeinschaft vertiefen möchten.

Wieviel Mensch verträgt der Wald?
von Heinz Kneile (Mitarbeiter)
Ein fächerübergreifendes Thema für die Klasse 6. (Lernmaterialien).

Wissen mit Pfiff. Tiere des Waldes.
Was Kinder erfahren und verstehen wollen.
von Emilie Beaumont (Herausgeber)
Die Waldgebiete sind nicht nur für den Sauerstoffhaushalt unserer Erde von großer Bedeutung, sie bilden auch den natürlichen Lebensraum für viele Tierarten, zum Beispiel Eichhörnchen, Fuchs, Rothirsch, Elch oder Bär. Dieser Band stellt in 12 Kapiteln kurz und informativ die Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen der bekanntesten Waldbewohner auf den verschiedenen Kontinenten vor. Einige der porträtierten Tiere wie Dachs und Marder sind nachtaktiv, d.h. tagsüber schlafen sie in ihren Höhlen und erst nach Einbruch der Dunkelheit wagen sie sich heraus, um auf Nahrungssuche zu gehen. Aus demselben Grund bekommt der Mensch auch das Wildschwein nur selten zu Gesicht. Neben Wurzeln, Bucheckern und Früchten zählen Kartoffeln und Maiskörner zu den Leibspeisen dieses Borstentieres, das daher von den Bauern nur ungern in der Nähe ihrer Felder gesehen wird. Der in den Bergwäldern Chinas heimische Panda hingegen frisst hauptsächlich Bambus. Um seinen Hunger zu stillen, verbringt er täglich bis zu 14 Stunden mit der Nahrungsaufnahme! Doch die Bambusbestände werden immer knapper, da die Zivilisation zunehmend in Waldgebiete vordringt und die Tiere so in ihrem Fortbestand bedroht. Der australische Koala teilt das traurige Schicksal des Pandabären, denn seine fast ausschließliche Nahrungsquelle, die Blätter des Eukalyptusbaumes, schwindet zusehends. Mit seinen detailgetreuen Abbildungen dokumentiert dieses Buch eine einzigartige Naturzone, deren Erhaltung überlebenswichtig ist.

Fragen aus der Stadt und Antworten aus dem Wald.
von Ajahn Sumano
Ein Einsiedler mit Laptop vermittelt die "Weisheit des Waldes" Diese unkonventionellen Ratschläge und Weisheiten des bekannten buddhistischen Waldmönchs mit Laptop, Ajahn Sumano, regen zum kreativen Umgang mit den Bedingungen des modernen Stadtlebens an.
Die permanente Beeinträchtigung unserer Aufmerksamkeit durch Lärm, die Hektik des Verkehrs und die modernen Kommunikationsformen, die Schwierigkeiten, die entstehen, weil wir meinen, uns zwischen beruflichem Erfolg und spirituellem Wachstum entscheiden zu müssen, die mentale Energieverschwendung beim Versuch, den Bedingungen des Stadtlebens Widerstand entgegenzusetzen: Dies sind einige der Fragen und Probleme, mit denen Ajahn Sumano, der in den Wäldern Thailands lebende Einsiedler mit Laptop, durch Ratsuchende konfrontiert wird und auf die er höchst bedenkens- und bemerkenswerte (sowie humorvolle) Antworten findet. In den letzten Jahren von einer stetig wachsenden Zahl von Menschen aus dem Westen aufgesucht, ermutigt er dazu, die "Weisheit des Waldes" in das Stadtleben zu integrieren, das er als eine Bedingungsform moderner Spiritualität betrachtet, nicht als deren Gegensatz. Obwohl selbst fernab jeglicher Zivilisation lebend, plädiert er nicht für den Rückzug von der Welt, sondern für ein kreatives Umgehen mit den Bedingungen des Stadtlebens, so dass wir an ihnen nicht scheitern, sondern wachsen.Ajahn Sumano, 1940 in Chicago (USA) geboren, entschied sich, nach Jurastudium und erfolgreicher, langjähriger Tätigkeit als Immobilienmakler, alles hinter sich zu lassen und als buddhistischer Waldmönch in Thailand zu leben.

Waldgänge eines passionierten Forstmannes.
von Hans Halla

Mensch, Wald.
von Tom Gardner-Outlaw, Robert Engelman
Wie viel Wald braucht der Mensch? Durch seinen riesigen Bedarf an Waldprodukten vernichtet der Mensch ständig mehr Waldflächen und damit seine eigene Lebensgrundlage. Dieses Buch ist eine detaillierte Bestandsaufnahme und eine genaue Analyse der Ursachen für den Waldverlust auf breiter Datenbasis. Die Autoren entwickeln eine Strategie, die umfangreiche und realistische Maßnahmen vorschlägt. Sie könnte Ausgangspunkt einer Politik sein, die Wald und Mensch eine erfolgversprechende Chance bietet.

Der Wald - Ein deutscher Mythos?
von Albrecht Lehmann (Herausgeber), Klaus Schriewer (Herausgeber)

Lebensraum Bergwald / Alpenpflanzen im Lebensraum.
von Herbert Reisigl, Richard Keller

Waldschutz auf ökologischer Grundlage
W.Altenkirch, C.Majunke, B.Ohnesorge

Waldwende. Vom Försterwald zum Naturwald.
von Wilhelm Bode, Martin von Hohnhorst

Jagdwende. Vom Edelhobby zum ökologischen Handwerk.
von Wilhelm Bode, Elisabeth Emmert

Das Kosmos Wald- und Forstlexikon
von Reinhold Erlbeck, Ilse Haseder, Gerhard Stinglwagner

Grundriss des Waldbaus.
Ein Leitfaden fuer Studium und Praxis
2., Neubearbeitete und Erweiterte Auflage
P Burschel and J Huss

Der Plenterwald.
Und weitere Formen strukturierter und gemischter Wälder.
von Jean-Ph. Schütz

Forstlich Standortsaufnahme
Begriffe, Definitionen, Einteilungen, Kennzeichnungen, Erläuterungen
Arbeitskreis Standortskartierung in der Artbeitsgemeins. Forsteinrichtung

STUDY ON EUROPEAN FORESTRY INFORMATION AND COMMUNICATION SYSTEM
European Forest Institute
Massive compilation of forestry data resources within the EU and adjacent areas. This series contains the following volumes:
Volume 1 Austria, Belgium, Denmark, Finland, France, Germany, Greece, Iceland, Ireland, Italy, and Liechtenstein
Volume 2: Reports on Forestry Inventory and Survey Systems: Luxembourg, Netherlands, Norway, Portugal, Spain, Sweden, Switzerland, United Kingdom, Czech Republic, Hungary, Poland.

Ecosystems : Temperate Forests
Michael Allaby 216 pages, col photos, col illus, figs, tabs.
Offers a complete understanding of global ecology, combining the 'hard sciences', such as biology and chemistry with history, economics and environmental studies. Each ecosystem is presented in its entirety with details on its history, biology, wildlife, beauty, problems, and influence on culture. This interdisciplinary approach emphasizes the complex, interrelated nature of each biome - giving readers the most integrated portrayal of the natural world available.

European Forests and Global Change
The Likely Impact of Rising CO2 and Temperature
Edited by Paul G Jarvis
An unparalleled assessment of the effect of global environmental change on European tree and forest processes which synthesises work carried out in twelve institutions in eight countries. The effects on photosynthesis, respiration and development are described and the results used to generate models of the likely response of European forests to the predicted changes in climate.

Auf den Busch geklopft. Der Wald und unsere Sprache.
von Ferdinand Wirz

Mythos Baum. Was Bäume uns Menschen bedeuten.
von Doris Laudert
Die wichtigsten mitteleuropäischen Gehölzarten in ausführlichen Porträts sowie die Kulturgeschichte der Bäume mit vielen Abbildungen und Details: der Baum in Geschichte, Mythologie, Religion, Brauchtum usw.

Pflanzen der Kelten.
Heilkunde, Pflanzenzauber, Baumkalender.
von Wolf-Dieter Storl

Und hier geht es zur Literatur über Wälder allgemein, über die Taiga und die Tropen.
 

Druckversion










































18.03.17 20:15 - 21:40
arte: Geschwister der Bäume - Ein Häuptling ruft zur Besinnung

18.03.17 20:15 - 21:00
phoenix: Mythos Wald (1/2) - Tierparadies und Schattenreich

18.03.17 12:55 - 13:40
arte: Der Wert der Wälder - Der Kiefernwald Südwestfrankreichs

18.03.17 21:00 - 21:45
phoenix: Mythos Wald (2/2) - Der Kampf ums Licht

07.04.17 18:00 - 18:30
phoenix: Die alltägliche Papier-Verschwendung

22.03.17 21:00 - 21:45
phoenix: Die letzte Geschichte des Orang-Utan

18.03.17 13:40 - 14:25
arte: Der Wert der Wälder - Kongo - Nutz und Schutz des Urwalds

04.04.17 18:30 - 19:00
3sat: Sind wir noch zu retten?

18.03.17 14:25 - 15:10
arte: Der Wert der Wälder - Die Sundarbans - Im Mangrovenwald Bengalens

18.03.17 15:10 - 15:55
arte: Der Wert der Wälder - Guayana - Frankreichs grünes Eldorado

23.03.17 10:30 - 11:15
BR: Mythos Amazonas (3/3) - Alarm im Regenwald

18.03.17 15:55 - 16:40
arte: Der Wert der Wälder - Tasmanien - Im Reich der Riesen

04.04.17 13:00 - 14:00
WDR: Streitfall Naturschutz