powered by <wdss>
Links zu borealen Wäldern

Vergleichen Sie auch die Links zu den Wäldern allgemein, zu heimischen Wäldern und zu den Tropen.


Staatliche Stellen

Auf UN-Ebene wurde ein offizielles Forum zu Wäldern, UNFF, eingerichtet für internationale Verhandlungen zu Waldschutz und Waldnutzung. Dokumente und Beschlüsse gibt es online. Der Weltrat für Biodiversität IPBES (deutschsprachige Hintergrundinfos) und der Welt-Klimarat IPCC bieten ebenfalls wichtige Informationen zur weltweiten Lage von Wäldern und Klima.

Weitere interessante Seiten auf UN-Ebene: Convention on Biological Diversity, Commission on Sustainable Development, das UN-Umweltprogramm UNEP, CITES (gegen Handel mit bedrohten Arten) und die FAO.

Die Weltbank und der Internationale Währungsfonds spielen in Entwicklungsfragen eine einflussreiche Rolle, manchmal auch die Welthandelsorganisation.

USDA Forest Service.

Canadian Forest Service.




Nicht-staatliche Stellen

Der leider etwas inaktive internationalen Dachverbandes aller Taiga-Gruppen ist das Taiga Rescue Network (derzeit ohne Website, Wikipedia-Seite). Der Unterverband für die Gruppen Nordamerikas heisst Boreal Forest Network, derjenige für Russland ist der Forest Club Russia.

Deutsche Umweltverbände, die sich gelegentlich mit der Taiga beschäftigen:
Robin Wood;
Greenpeace.
Beachten Sie auch das Forum Umwelt und Entwicklung.

Auf EU-Ebene werden die Aktivitäten der europäischen Waldschutz-Organisationen koordiniert von FERN.

Die nationalen Vertreter der großen Umweltorganisationen finden Sie bei Greenpeace, WWF, Friends of the Earth und dem IUCN.

Deutsche Entwicklungsverbände mit Interesse an Taiga-Ländern:
Taiga e.V.;
Renovabis;
Stiftung Entwicklung und Frieden;
Caritas International;
Solidaritätsdienst-international e.V.;
terre des hommes;
amnesty international.
Beachten Sie auch den Verband Entwicklungspolitik.

Das Indigene Umweltnetzwerk heisst IEN. Für deren kulturelles Überleben setzt sich Cultural Survival ein. Weitere Informationen liefert das Native Web. Für Indigene Völker engagiert sich international auch Survival International (engl., span., etwas deutsch), in Deutschland auch die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV).

Die zentrale Vertretung der kanadischen Indianer ist das Assembly of First Nations. Deren nationale Forstverband ist die National Aboriginal Forestry Association.

Die Alaska Koalition.

Das Forest Action Network, aktiv in British Columbia.

Stiftung von der "Baumfrau" Julia Butterfly Hill (Redwoods USA).

Netzwerk der gemäßigten Wälder, Schwerpunkt USA und Chile: Native Forest Network.

Einer der führenden Ökoförster und -zertifizierer: Silva Forest Foundation. Dazu das kanadische und US-amerikanische Institut für Ökoforstwirtschaft.

US-Naturforscher findet man in der National Association of Naturalists.

Sozial-Ökologische Union, größter russischer Umweltverband. Offizielle Website des Dachverbandes Indigener Völker Nordrusslands (RAIPON). Dachverband der russischen Waldschützer, der Forest Club.




Sonstige Quellen

Unter http://forests.org finden Sie das wohl beste Wald-Portal im Netz, Vorbild auch für diese Site. News, Aktionen und Ressourcen zu allen Waldtypen. Vgl. auch das Ökoportal und das Klimaportal.

Eine Auswahl von entwicklungspolitischen Nachrichten auf deutsch gibt es bei EPO. Weitere nach Themen und Ländern recherchierbare Argenturmeldungen gibt es bei www.yahoo.de, unter anderem auch eine Rubrik Umweltnachrichten. Internationale Umweltnachrichten auf englisch liefert Planet Ark, auch im Abo.

Deutsche Einführung in die Taiga von Gaertner & Oppitz, in deren Ökologie von der Uni Hamburg, von Frau Payer und sowie v.Sengbusch, Ökologie der sibirischen Taiga Text1 und Text2, ausserdem eine Seite über den Ölboom in Sibirien.

Englische Einführungen in die Taiga vom WWF, Blue Planet Biomes, The Evergreen Project, SLW, Richmond University, MBGnet und eine Powerpoint-Präsentation von G. Strong.

Ein deutscher Lehrbuchtext. Eine Linksammlung zur Taiga.

Englische Waldnachrichten. Englischsprachige Umweltnachrichten aus Russland bietet eine der bedeutendsten russischen Umweltverbände, die Sozial-Ökologische Union. Deren Emailnews-Abo bekommt man, indem man eine Mail an minimalist@seu.ru schickt mit dem Betreff: subscribe seu-times . Das andere nützliche Emailabo mit englischsprachigen Umweltnachrichten bekommt man, indem man eine Mail an majordomo@teia.org schickt mit dem Text (nicht Betreff!): subscribe redfiles . Deutschsprachige Nachrichten aus Russland (alle Themen). Englishsprachige Nachrichten gibt es im Russia Journal Daily und Russia Journal Weekly. Japanische Umweltnachrichten in englisch gibt es bei Japan for Sustainability.

Cold Regions Bibliography.

Info-Portal zu Produkten aus nachhaltiger Forstwirtschaft: Forest World.

Forstpraktika in USA.

 

Druckversion




















































01.12.18 16:15 - 17:00
BR: Auf Leben und Tod - Der Wald

08.12.18 22:15 - 23:45
tagesschau24: Der Klimacheck - Wie verändert sich die Natur?

13.12.18 05:15 - 05:30
phoenix: Buchenurwälder - Die letzten Zeugen Deutschland

13.12.18 18:00 - 19:00
3sat: nano spezial - Klimagipfel in Katowice

04.12.18 21:00 - 21:45
WDR: Dürre, Hitze, schlechte Ernte - Unser verrücktes Wetter 2018

18.12.18 14:05 - 14:50
3sat: Europa ungezähmt - Die großen Wälder

13.12.18 20:15 - 21:00
3sat: Dürre in Deutschland

19.12.18 15:00 - 16:00
phoenix: Kampf gegen das Artensterben

10.12.18 11:30 - 12:15
arte: Singvögel in Not - Bedrohte Lebensräume

12.12.18 21:05 - 22:00
3sat: Klimakiller Holzkohle

13.12.18 21:00 - 21:45
phoenix: Wie Konzerne den Klimawandel vertuschen

13.12.18 07:05 - 08:05
mdr: Der Wald - Die geheime Sprache der Bäume